Wes Zimmer

Seite 9 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter

Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Sheila Sander am Do Apr 12, 2012 10:03 am

"ja das sagte ich und ich liebe ja auch dich ich stehe halt auf Gegenteil und außerdem sagt jeder der mich kennen lernt das ich ein sehr feuriges Temperament habe, also passt es ja zu mir." Von ihrem Aussehen her war sie aber eher der typische Wintertyp, welcher kalte Farbtöne trug. Ihre Haut sah nicht umsonst so aus, als hätte sie noch nie die Sonne gesehen.
"Und dennoch mehr als ich, das kannst du nicht leugnen," zog sie ihn nun ihrerseits auf.
Enttäuscht sah sie ihn an, als er sie erst küsste und dann einfach auf Abstand ging. Nun fühlte sie sich abgewiesen und damit kam sie nicht sonderlich klar. Weswegen sie auch den Abstand zwischen ihnen überbrückte und ihren Kopf an seine Schulter lehnte. "Du bist genau richtig wie du bist," flüsterte sie ihm leise ins Ohr.
avatar
Sheila Sander
Admin

Anzahl der Beiträge : 4221
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen http://gleerpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Wes Montgomery am Do Apr 12, 2012 10:11 am

"Ein feuriges Temperament hast du, das kann man nicht bestreiten. Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich ja sagen, dass du südländisch bist manchmal. Könnte man manchmal wirklich denken." Er zuckte die Schulter. "Na ja, ich hab auch nicht das typische asiatische Temperament, das aus Ehre und Zurückhaltung besteht. Ich schätze, dafür bin ich zu westlich."
Er lehnte sich an sie, als sie zu ihm kam. "Danke, dass du das sagst." Mehr sagte er nicht zu dem Thema. Er wusste auch gar nicht was. Er machte sich gearde Gedanken über seine persönlichen Veränderungen, wollte aber auch nicht, dass sie sich abgewiesen vorkam.
avatar
Wes Montgomery

Anzahl der Beiträge : 6878
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Sheila Sander am Do Apr 12, 2012 10:22 am

"Da bist du nicht der erste der das sagt. Als ich neu auf die McKinley kam meinte einer das sie ja jetzt zwei von der Sorte verrückte Frauen hätten," erzählte sie ihm grinsend. Damals hatte man ihr gesagt, das eine gewisse Santana genau wie sie sehr temperamentvoll war und öfters schon für Ärger gesorgt hatte wie sie selbst ebenfalls.
"Kein Wunder du lebst hier ja auch schon länger, aber das ist auch nicht schlimm du bist genau richtig so. Ich würde dich nicht gegen einen zurückhaltenden Wes eintauschen wollen."
Sheila schloss ihn in ihre Arme und jetzt hielt sie ihn, statt wie vor ein paar Minuten noch er sie. Sie mochte es nicht wenn er so nachdenklich aussah, meist bedrückt ihn das etwas.
avatar
Sheila Sander
Admin

Anzahl der Beiträge : 4221
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen http://gleerpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Wes Montgomery am Do Apr 12, 2012 10:27 am

"Ja, Tana kann genau so ausrasten. Ein bisschen mehr vielleicht noch. Durfte ich schon miterleben. Da war Lima Heights aber ganz nah." Wes kannte Santana und wusste genau von wem Sheila sprach.
Er ließ zu, dass sie ihn umarmte und drückte sie ebenfalls an sich. "In der Grundschule war ich sehr zurückhaltend.", sagte er leise und nachdenklich. In seinem Leben hatte seine Persönlichkeit sich schon so oft verändert. Er war selbstbewusster und bestimmter geworden, aber worauf er momentan zusteuerte wusste er selbst nicht. Und er mochte es nicht, wenn er nicht wusste, worauf was hinauslief.
avatar
Wes Montgomery

Anzahl der Beiträge : 6878
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Sheila Sander am Do Apr 12, 2012 10:34 am

"Also ich habe es noch nicht miterlebt. Allerdings ist das ganz gut so ich bin nicht wirklich scharf darauf wieder bei Direktor Figgins zu landen, nur weil ich mich mit jemanden geschlagen hab. Und darauf würde es hinauslaufen wenn sie sogar noch temperamentvoller ist als ich. und wir zwei uns streiten würden."
"Das ist normal am Anfang, wo man niemanden kennt ist man doch immer zurückhaltenden und schüchtern. Vorallem wenn die Eltern einen schon immer runter machen und nie zufrieden sind. Jetzt bist du älter und selbstbewusster. Wir verändern uns alle umso mehr Zeit vergeht, aber vertrau mir einfach ich passe gut auf dich auf.
avatar
Sheila Sander
Admin

Anzahl der Beiträge : 4221
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen http://gleerpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Wes Montgomery am Do Apr 12, 2012 10:40 am

"Kannst ja deinen Anwalt anrufen, wenn Figgins dich wieder im Büro sehen will. Meine Nummer hast du ja. Und mit einem Montgomery legt der sich garantiert nicht an.", witzelte er lahm.
"Ich vertrau dir, Sheila, und ich weiß, dass man sich verändert." Er lächelte sie an. Er wollte nicht, dass sie sich Sorgen um ihn machte, also tat er sein bestes glücklich zu wirken. "Ich kannte in der Grundschule ja jemanden. David nämlich. Aber das hat auch nichts geholfen. Ich war still und hab nur mit ihm gespielt. Er hingegen hatte immer neue Freunde."
avatar
Wes Montgomery

Anzahl der Beiträge : 6878
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Sheila Sander am Do Apr 12, 2012 10:45 am

Sie merkte doch das etwas mit ihm nicht stimmte. Seine ganze Körperhaltung verriet es und wenn die es nicht getan hätten. Dann hätte sie es an seinen Augen erkannt, welche durch sie hindurch zu schauen schienen. Ein kummervoller Ausdruck lag in seinen Augen, welcher ihr Sorge bereitet.
"Du weißt das es nicht hilft alles in sich hinein zu fressen und ich sehe das etwas mit dir nicht stimmt. Worüber zerbrichst du dir den Kopf was wühlt dich so auf, fragte sie ihn einfach mal direkt.
avatar
Sheila Sander
Admin

Anzahl der Beiträge : 4221
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen http://gleerpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Wes Montgomery am Do Apr 12, 2012 10:51 am

"Ach, es ist nur, mir ist aufgefallen wie sehr ich mich verändert habe. Und ich weiß nicht, ob das so gut oder schlecht ist. So war ich früher nicht. ich weiß, dass man sich verändert, aber ich hätte nie gedacht, dass ich so sein könnte. ich weiß nur nicht, ob das so gut oder schlecht ist, was mit mir passiert." Er sah nachdenklich ins Leere und schwieg einen Moment. Dann schüttelte er den Kopf und lachte leise. "Vielleicht werd ich einfach nur erwachsen. Wie Peter Pan.", versuchte er einen Scherz.
avatar
Wes Montgomery

Anzahl der Beiträge : 6878
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Sheila Sander am Do Apr 12, 2012 10:56 am

"Ich denke die Frage stellen wir uns alle einmal, aber es ist zu spät etwas zu ändern und wir können auch nicht sagen was gewesen wäre wenn. Ich kann dir eigentlich nur eins raten hör einfach auf dein Herz. Bist du glücklich wie es grade ist? Fühlst du dich wohl? Ich denke die Veränderung ist genau richtig wenn es dir im Moment damit gut geht wenn nicht das ist sie schlecht. Verstehst du was ich sagen will?" fragte sie ihn und ging nicht wirklich auf seinen Versuch einen Scherz zu machen ein.
avatar
Sheila Sander
Admin

Anzahl der Beiträge : 4221
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen http://gleerpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Wes Montgomery am Do Apr 12, 2012 11:00 am

"Ja, ich bin glücklich. Aber auch verwirrt. Ich weiß nicht so recht. Momentan ist alles durcheinander. Ich denk mal wieder zuviel nach." Er lächelte sie zaghaft an. "Ich find es süß, dass du mir helfen willst. Aber da muss ich alleine durchsteigen. Das sind Probleme, die ich mir durch übermäßiges Denken selbst gemacht habe und das muss ich nun ausklamüsern." Er gab ihr einen sanften Kuss. "Ich liebe dich. Aber ich sollte nach Dalton zurück fahren. Und du wolltest doch kochen."
avatar
Wes Montgomery

Anzahl der Beiträge : 6878
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Sheila Sander am Do Apr 12, 2012 11:07 am

Leicht enttäuscht sah sie ihn an, ehe sich ein Grinsen auf ihr Gesicht schlich. "Das ist unfair jetzt haben wir die ganze Zeit über Sex geredet und du wolltest nicht gehen. Und jetzt auf einmal willst du gehen und ich bekomme keinen Sex," beschwerte ich mich, allerdings verriet mein Grinsen das ich das nicht ernst meinte.
Er hatte ja Recht ich sollte endlich anfangen zu kochen, sonst würde das heute gar nichts mehr werden. Dennoch ließ ich es mir nicht nehmen ihm einen kleinen Kuss zum Abschied zu geben. "Fahr vorsichtig," ermahnte ich ihn.
avatar
Sheila Sander
Admin

Anzahl der Beiträge : 4221
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen http://gleerpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Wes Montgomery am Do Apr 12, 2012 11:12 am

"Süße, wir können gerne Sex haben. Ob das deine Eltern so gut finden, wenn sie ankommen und uns hören, ist fraglich. Um deinen Seelenfrieden lehnt dein kleiner Sexsüchtiger den Vorschlag ab. Ein Wunder, ha! Und da ich dir ja auch nicht helfen soll, geh ich jetzt besser. Und keine Sorge, ich fahr immer vorsichtig."
Er küsste sie auch noch einmal und ging dann zur Tür. "Ich liebe dich.", sagte er über die Schulter.
avatar
Wes Montgomery

Anzahl der Beiträge : 6878
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Sheila Sander am Do Apr 12, 2012 11:16 am

"Als würden sie irgend etwas gut finden. Glaube mir ich hab schon krassere Dinge gemacht als nur jemand mit nach Hause zu nehmen wenn sie zu Besuch waren und ihn zu vernaschen," erzählte sie ihm schmunzelnd. Sah aber ein das er Recht hatte, der Abend würde sowieso schon schlimm genug werden.
"Ach übrigens das Temperament hab ich von beiden seiten der Familie," erzählte sie ihm ehe sie den kleinen Kuss erwiderte und ihm bis zur Tür folgte.
"Ich liebe dich auch, gute Heimfahrt und meld dich," verabschiedete sie sich und verschwand dann in die Küche, wo sie anfing zu kochen.
avatar
Sheila Sander
Admin

Anzahl der Beiträge : 4221
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen http://gleerpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Wes Montgomery am Do Apr 12, 2012 11:24 am

"Gut zu wissen.", lächelte er leicht und verabschiedete sich. Er ging zu seinem Auto, entriegelte es und warf seine Jacke und die Krawatte, die er nur lässig übergeworfen hatte, auf den Beifahrersitz. Dann startete er den Wagen und fuhr los. In Gedanken noch immer bei den Veränderungen im Leben.
Er würde dieses Jahr seinen Abschluss machen. Dann würde er hoffentlich an der NYADA studieren können. Das bedeutete, er würde in New York leben. Frei sein. Endlich machen können, was er wollte. Die andere Seite war die charakterliche Veränderung. Er hatte momentan das gefühl die Veränderung von fünf Jahren in einer Woche durchgemacht zu haben. Komisches Gefühl.
avatar
Wes Montgomery

Anzahl der Beiträge : 6878
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Sheila Sander am Do Apr 26, 2012 6:54 am

Es war ihr schwer gefallen sich gestern noch von Wes loszureisen. Aber irgendwann hatte ihr Handy geklingelt und Chris hatte ihr mitgeteilt das er unten auf sie wartete. Bei Chris angekommen kochten sie noch lecker, beziehungsweise er, weil er ihr nicht über den Weg traute. Nach dem Essen ging Sheila früh schlafen, weil sie wirklich müde war. Sie schlief bis in den vormittag hinein und wurde durch das Sonnenlicht geweckt. Müde gähnte sie und sah auf die Uhr. Da sie die Schule eh verschlafen hatte und nichts zutun hatte beschloss sie Wes zu besuchen und bei der Gelegenheit auch gleich ihr Auto abzuholen. Gedacht und getan, nach dem sie ausgiebig duschen war fuhr sie los zur Dalton. Für die Fahrt hatte sie sich Chris Motorrad geliehen, auch wenn er sicher böse sein würde deshalb. Als sie schließlich an der Dalton ankam machte sie sich zügig auf den Weg zu Wes Zimmer. Allerdings hörte man schon als man den Gang betrat lautes Geschrei aus der Richtung in dem Wes Zimmer lag. Sheila konnte eindeutig seine Stimme heraushören, was war da nur los?
avatar
Sheila Sander
Admin

Anzahl der Beiträge : 4221
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen http://gleerpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Wes Montgomery am Do Apr 26, 2012 7:34 am

Nachdem Sheila gegangen war, hatte er ein wenig für die Schule gelernt, ehe er mit Blaine, Jeff, Nick und David im Aufenthaltsraum vor dem großen Fernseher gelandet war und sich einen lustigen Streifen angesehen hatte. Irgendwann hatte er sich aber auf seine Rolle als Vernünftigster ind er Gruppe besonnen und alle ins Bett gescheucht.
Der nächste Tag verlief recht ereignislos. Er bekam einen Spanischtest zurück, den er wie immer mit einem A bestanden hatte. Er freute sich und auch seine Lehrerin war froh ihren besten Schüler weiterhin mit guten Noten sehen zu können. Doch nach dem Mittagessen sollte alles anders werden.
Wes wollte gerade mit David den Speisessal verlassen und in sein Zimmer gehen, vertieft in einen von Davids Witzen, als er eine schneidende Stimme hineter sich hörte. "Dafür, dass du deinen Eltern Schande bereitet hast, bist du sehr vergnügt." Stocksteif blieb Wes stehen und alles spannte sich in ihm an. Langsam drehte er sich herum. "Clarissa, was machst du denn hier?", fragte er seine Cousine entgeistert. "Wir sind hier um dir zu erklären wie schwer enttäuscht wir sind, dass du Onkel George und Tante Angelika so bloßgestellt hast.", erklärte Everett, Clarissas Zwillingsbruder und verschränkte die Hände. David knurrte, als er diese zwei eingebildeten Fatzken sah. "Ihr seid also nur gekommen um euer Gift zu versprühen? Dafür hättet ihr nicht kommen brauchen." Wes' Stimme war gereizter geworden. Seine lieben Verwandten hatten diese Wirkung auf ihn. Es gab nur einen Weg und der hieß Rückzug. Sonst würde er etwas sagen, was er bereuen würde.
Doch die Zwillinge folgten ihm. "Dass du nicht wirklich ein Montgomery bist, wussten wir ja schon immer. Aber dass du so fallen würdest, das haben wir nicht kommen sehen.", klagte Clarissa ihn an. Wes warf ihr einen scharfen Blick zu. "Ich bin kein richtiger Montgomery? Stimmt, wenn es bedeutet, dass ich gefühlskalt und arrogant sein muss, dann bin ich wirklich keiner. Stört mich aber auch nicht.", erklärte Wes achselzuckend. Everett schüttelte den Kopf und seufzte, als spreche er mit einem Idioten. "Onkel und Tante haben alles für dich getan. Und du dankst es ihnen, indem du ihnen ein Messer in den Rücken stößt und ihren Ruf beschädigst. Eines Tages wirst du noch in der Gosse landen. Aber ganz ehrlich, da gehören du und deine kleinen Freunde hin. Euch auf eine Schule wie Dalton zu schicken ist eh Zeitverschwendung. Obwohl Dalton natürlich nicht so gut ist wie unsere Evestone Academy. Dort lernt nur die Elite." Wes und David verdrehten zeitgleich die Augen. "Die Elite in was? Arrogant und Hochnäsigsein? Gratulation, ihr habt die Abschlussprüfung bestanden. Ihr zwei könntet echt gut in einem Horrofilm mitspielen.", knurrte Wes.
"Als Hauptdarsteller?"
"Nein, als Monster. Oder als Leichen. Das würd mir auch gefallen."
"Wesley, ich bitte dich, tu wenigstens so, als hättest du Niveau.", bat Clarissa naserümpfend.
Jetzt hatte sie Wes auf die Palme gebracht. "Ich und kein Niveau? Andere zu verurteilen, so wie ihr es tut, ist ein Zeichen für kein Niveau. Sich von zwei erwachsenen Menschen hierher schicken zu lassen um euren Cousin fertig zu machen, ist ein Zeichen für kein Niveau. Ich hab wenigstens meine eigene Meinung und vertrete diese. Was könnt ihr vorweisen?" Mit jeder Silbe war Wes aggressiver geworden. E wurde langsam richtig sauer.
"Nun, wir haben das Geld und den Ruf unserer Familie. Wir sind keine gescheiterten Existenzen so wie du. Sag mir, woran hat es gelegen? Bist du drogensüchtig? Oder hat dein Ghettofreund dich hier in illegale Geschäfte verwickelt?"
David seufzte. "Und wieder der Rassismus."
"Wirf nicht mit Wörten um dich, die du nicht begreifst. Bloß weil du durch einen unglücklichen Zufall dieser Institution angehörst, heißt es nicht, dass du Bildung besitzst. Du bist immer noch ein Sklave.", näselte Clarissa und betrachtete ihn von oben bis unten.
"Sag mal, hast hängen bei dir noch alle Bügel im Schrank? Wie kannst du so etwas sagen??????" Jetzt war Wes richtig sauer. Und die Diskussion wurde laut.
"Ich sage nur die Wahrheit. Allein kann man nicht so verdroben werden, wie du es bist."
"Ich bin nicht verdorben. Ihr habt nur ein total umgedrehtes Wertesystem."

avatar
Wes Montgomery

Anzahl der Beiträge : 6878
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Sheila Sander am Do Apr 26, 2012 7:44 am

Sie folgte den lautem Stimmen durch den Flur. Umso näher sie kam, umso lauter wurde das Geschreie. Was war denn nun wieder geschehen und da behauptete er immer er müsste sie schützen, dabei kam er nicht einen Tag ohne Streit aus. Sie wollte einen gemütlichen Nachmittag mit Wes verringen, vielleicht mit ihm Eis essen gehen oder schwimmen. Das Wetter war heute wirklich fabelhaft, aber das konnte sie jetzt wohl vergessen. Als sie um die Ecke bog sah sie eine kleine Menschenmenge die sich gebildet hatte, aus ihrer Mitte konnte sie Wes laut reden hören.
Dieser bekam wohl gar nicht mit das sie mittlerweile nicht mehr alleine waren sondern Zuschauer hatten. Sheila schnappte ein paar Wortfetzen des Streits auf und was sie da hörte war wirklich das letzte. Vorallem das mit dem Sklaven war doch wirklich unterstes Niveau. Sie verstand das Wes da sauer wurde, vorallem da David sein bester Freund war. Hätte das jemand zu Chris gesagt sie hätte ihn wohl ins Krankenhaus geschlagen.
Nun aber wand sie sich den Mitschülern von Wes und David zu. "Was guckt ihr so, das geht euch nichts an verschwindet," fuhr sie die Jungs an und man sah ihr an das man sie jetzt nicht reizen sollte. Sie ließ die verwunderten Jungs nicht mal zu Wut kommen sondern scheuchte sie weg.
Die vier Streithähne schienen sie gar nicht gemerkt zu haben, so wie sie sich weiter anbrüllten. "Was zum Donnerwetter ist hier eigentlich los?" schaltete sie sich jetzt ein.
Sie sah die vier an wie eine Mutter, die gleich eine riesen Standpauke halten würde.
avatar
Sheila Sander
Admin

Anzahl der Beiträge : 4221
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen http://gleerpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Wes Montgomery am Do Apr 26, 2012 7:53 am

Die Zwillinge(beide übrigens in identischen Outfits. Sie in einem grauen Rock und und rotgrau-karierter Bluse, er im rotgrau-karierten Pullover und grauer Hose) sahen sie nur einen kurzen Moment an, bevor sie weitergifteten. "In Dalton sind nun auch Mädchen zugelassen? Die lassen wirklich alles rein, was Beine hat.", stichelte Everett. "Soweit ich weiß, geht ihr auch auf eine gemischte Schule.", fauchte Wes. "Ja, aber bei uns kommen nur Menschen mit Klasse rein. Nicht zwei so erbärmliche Köter wie ihr beide." Clarissa zeigte auf David und Wes. David konnte Wes gearde noch zuirückhalten, sonst hätte der Ältere sich auf seine Cousine gestürzt. "Hör sofort auf meine Freunde oder mich zu beleidigen!"
avatar
Wes Montgomery

Anzahl der Beiträge : 6878
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Sheila Sander am Do Apr 26, 2012 7:58 am

Während die vier einfach weiter stritten, bildete sich eines Zornesfalte auf Sheilas Stirn. "Jetzt reichts aber, wir sind hier doch nicht im Kindergarten sondern auf einer Schule und da habt ihr euch gefälligst alle zu benehmen wo bleiben den eure Manieren auf die ihr alle so viel wert legt. Jetzt schraubt gefälligst eure Lautstärke runter bevor hier noch Lehrer antanzen und diesem kindischen Spiel ein Ende setzen. Also ehrlich wie alt seit ihr 4 Jahre oder was?" setzte sie ihre Standpauke fort und sah beide Seiten wütend an. Streiten war ja gut und schön, aber dann sollte es auch unter sich bleiben und man sollte nicht die ganze Schule damit unterhalten.
avatar
Sheila Sander
Admin

Anzahl der Beiträge : 4221
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen http://gleerpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Wes Montgomery am Do Apr 26, 2012 8:04 am

"Sie hat Recht, Ley, lass uns lieber in dein Zimmer gehen." Beruhigend redete David auf seinen besten Freund ein. Und es wirkte. Mit einem verächtlichen Blick zu seinen Verwandten ging er voran in sein Zimmer. Kaum hatte er allerdings die Tür geöffnet, kam auch schon der nächste verbale Angriff. "Du hättest hier aber wirklich aufräumen können."
Wes sah sich um. Er war absolut ordentlich und nirgendwo lag etwas rum. "Was stört dich, Clarissa? Dass ich kein Dienstmädchen habe, dass mir alles hinterher räumt?" Everett maß Sheila mit einem abschätzenden Blick. "Nun ja, sie könnte das doch erledigen. Die Beine scheint sie für dich ja bereits breit zu machen."
"Okay, ich weiß wirklich nicht, was ihr hier wollt. Geht einfach! Macht jemand anderem das Leben zur Hölle!"
Doch die Zwillinge blieben und grinsten hochnäsig. "Nein!", sagten sie gleichzeitig.
avatar
Wes Montgomery

Anzahl der Beiträge : 6878
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Sheila Sander am Do Apr 26, 2012 8:14 am

Sie war nur froh das Wes sich auf ihren Vorschlag einließ und David ihr dabei half ihn davon zu überzeugen. Sie folgte der kleinen Gruppe zuletzt und warf ein paar Schülern einen warnenden Blick zu der so viel heißen sollte, wie verschwindet oder es knallt. Und jeder der sie etwas kannte wusste das es nicht ratsam war sie wütend zu machen.
Sie musterte Everett ebenso abschätzend und kühl. "Na wenigstens hat er jemanden ich bezweifel das irgend jemand für dich seine Beine breit machen würde. Das arme Würstchen hat wahrscheinlich nicht mal im entferntesten eine Ahnung was guter Sex ist. Aber kein Wunder, wenn man alles in der Arsch geblasen bekommt. Bei uns in England werden in den Schulen solche Leute wie ihr gefressen, die ihren armen Eltern nur auf der Tasche liegen. Da trichtert man ihnen ein wie man mit einer Dame umzugehen hat aber bei dir ist da wohl jede liebesmühe vergeben. Da hilft kein Geld der Welt mehr," meinte sie zuckersüß.
avatar
Sheila Sander
Admin

Anzahl der Beiträge : 4221
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen http://gleerpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Wes Montgomery am Do Apr 26, 2012 8:24 am

"Schau mal, Clarissa, noch eine aus der Gosse.", lachte Everett und seine Schwester lachte direkt mit. Wes sah zu Sheila und schenkte ihr ein kleines Lächeln. Es sollte soviel heißen wie 'Danke, dass du da bist und mich unterstützst. Entschuldige, dass du das miterleben musst' Dann sah er wieder zu Everett und Clarissa. "Wenn ihr zwei dann fertig gelacht habt, da ist die Tür. Ich würde jetzt lieber den Tag mit Leuten verbringe, die ich mag."
Gerne hätte er sie zur Tür geschoben. Eine Schritt machte er schon auf sie zu, als Clarissa noch einmal etwas sagte. "Wir werden nicht gehen! Du kannst uns gerne rausschmeißen, aber wir kommen wieder. Denn im Gegensatz zu dir machen wir, was unsere Familie erwartet und tragen die Familienehre. Auch, wenn es um den Willen von Onkel und Tante geht."
"Eine Ehre kann man tragen?", fragte David verwundert. Und Wes seufzte entnervt, bevor er fragte. "Und das heißt?"
"Wir haben ein Geschäft mit Onkel George und Tante Angelika abgeschlossen. Sie entlohnen uns dafür, dass wir dir zeigen, was für Konsequenzen deine Handlungen haben.", erklärte Everett als wäre nichts dabei. Wes klappte die Kinnlade herunter und er sah sie einen Moment fassungslos an. Dann fasste er sich langsam und wandte sich an Sheila und David. "Haben meine Cousine und mein Cousin mir gearde ernsthaft erzählt, dass sie von meinen Eltern bezahlt werden, um mir das Leben zur Hölle zu machen?"
avatar
Wes Montgomery

Anzahl der Beiträge : 6878
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Sheila Sander am Do Apr 26, 2012 8:34 am

"Schön und ihr habt doch sicher schön gehört was wir Gossenkinder mit euch machen, wenn wir euch in die Finger bekommen. So schnell ist keine Polizei da, denn ihr werdet nicht einmal dazu kommen noch zu schreien," antworte sie ihnen ruhig und grinste zufrieden als Everett sie einen Moment wirklich ängstlich und geschockt anschaute, leider fing er sich aber schnell wieder.
Einen Moment hörte sie ihrem sinnlosen Gerede über die Ehre der Familie zu und das sie sich zur Aufgabe gemacht hatten Wes das leben zur Hölle zu machen. Bei dem letzten Satz fing sie laut an zu lachen, sie lachte die beiden aus und bekam sich gar nicht mehr ein. "Das ist einfach zu gut, die lassen sich wirklich bezahlen wie zwei billige, kleine Kinder vom Straßenstrich. Gott das denen das nicht peinlich ist, sich zu verkaufen einfach nur genial und dann über Ehre reden der war wirklich gut," brachte sie lachend heraus. Mit ein paar Schritten war sie bei Everett. "Hör mir genau zu mein kleiner und sag das auch deiner Schwester, wenn ihr das hier zuseht dann werde ich euch das Leben zur Hölle machen. Und glaub mir du wirst danach jede Nacht kreischend aufwachen vor Angst," flüsterte sie ihm leise ins Ohr, sodass die anderen es nicht hören konnte. Sheila liebte Wes und wer sein Leben zerstören wollte, denn würde sie bis aufs Blut fertig machen.
avatar
Sheila Sander
Admin

Anzahl der Beiträge : 4221
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen http://gleerpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Wes Montgomery am Do Apr 26, 2012 8:39 am

Grinsend hörte Wes Sheila zu, wie sie Everett fertig machte. Mit jedem Satz wurde sein Grinsen breiter und er bekam wieder richtig gute Laune. Und Everett, der immer blasser wurde, war auch eine vorzügliche Show. Wes wusste zwar nicht, was genau Sheila ihm gesagt hatte, aber das Ergebnis war einfach nur erbärmlich. Genau wie sie gesagt hatte.
"Wesley, mach was!", forderte Clarissa mit zitternder Stimme. Auch sie hatte Angst bekommen. Und Wes machte was. Er begann zu klatschen. "Meine Damen und Herren, die Liebe meines Lebens. Und nun dürften auch alle wissen, warum." Er grinste sie an, ging dann zu ihr und küsste sie. "Danke.", flüsterte er gegen ihre Lippen, bevor er die Zwillinge anfunkelte. "Verzieht euch. Bestellt meinen Eltern einen schönen Gruß. Sie sind einfach nur erbärmlich und sollen mich in Frieden lassen."
avatar
Wes Montgomery

Anzahl der Beiträge : 6878
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Sheila Sander am Do Apr 26, 2012 8:47 am

Sheila sah aus den Augenwinkel wie Wes wieder zu Grinsen begann und das freute sie. Sie war also auf dem richtigen Weg und sie würde sicher nicht zu lassen das so zwei kleine Giftzwerge Wes in irgend einer Weise verletzten oder demütigen würden. Die zwei bewegten sich auf sehr dünnem Eis und langsam schien zumindenstens Everett das aufzufallen. Denn dieser nahm etwas Sicherheitsabstand von Sheila, allerdings sah er sie auch auf eine Art und weise an die sie nicht mochte. "Sah sie da etwas Begierde in seinem Blick, neben der Furcht und dem Hass? So genau wollte sie es gar nicht wissen. Als Wes dann anfing zu klatschen, verschwand der drohende Ausdruck aus ihrem Gesicht und sie errötete leicht. "Immer gern," flüsterte sie gegen seine Lippen, ehe sie den Kuss leidenschaftlich erwiderte.
avatar
Sheila Sander
Admin

Anzahl der Beiträge : 4221
Anmeldedatum : 05.04.12

Benutzerprofil anzeigen http://gleerpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wes Zimmer

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 9 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten